Downloads

Spenderliste

Ein Stein für die Burg

Seit ihrer Errichtung im 13. Jahrhundert ist die Sparrenburg ein  Ort, mit dem sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt identifizieren können. Im 18. und 19. Jahrhundert  vom Verfall bedroht, waren es vor allem engagierte Bürger, die die Stadtväter bei der Sanierung des bedeutenden Denkmals unterstützt haben.

Mit dem Herausbrechen von Teilen der Natursteinverblendung an der Bastionsmauer und am Kiekstattrondell ist akuter Handlungsbedarf zur Sicherung und Sanierung der mächtigen Burganlage entstanden.

Jetzt ist unsere Generation in der Pflicht, die mittelalterliche Sparrenburg als Wahrzeichen Bielefelds für die nachfolgenden Generationen zu erhalten.

Daher hat die Bielefelder Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein und der Neuen Westfälischen die Spendenaktion "Ein Stein für die Burg" ins Leben gerufen: Mit einer Spendensumme von mindestens 100,00 Euro haben 3.100 Bürgerinnen und Bürger die Sanierung des Wahrzeichens unterstützt und mehr als 360.000 Euro zur Sanierung zur Verfügung gestellt.

Wegen der Ausgrabungsarbeiten mussten die verlegten Spendersteine vorübergehend aufgenommen werden. Der Immobilienservicebetrieb hat diese zwischenzeitlich auf dem Weg an der Westseite der Burg verlegt. 

Für dieses Projekt nehmen wir keine Spenden mehr entgegen.